Computerspiele programmieren mit dem Raspberry Pi

Kinder und Dozent vor einem Monitor

Seit den 1970er Jahren sind Computerspiele ein fester kultureller Bestandteil. Vor allem die Technik im Bereich der Microcomputer hat sich in den letzten Jahrzehnten rasant entwickelt. Inspiriert durch die umfangreiche Ausstellung von Heim- und Spielecomputern im Binarium setzen die Teilnehmer des Workshops die in der Ausstellung gewonnen Eindrücke um und bauen aus einfachen Komponenten, einem Einplatinencomputer und ein wenig Geschick eine eigene Spielekonsole.

Mit dem Raspberry Pi steht uns eine moderne Plattform zur Verfügung um vor allem Einsteiger schnell erste Kenntnisse im Umgang mit Programmiercode zu vermitteln.

Nach einer ersten Einführung durch den Trainer werden die Teilnehmer des Workshops selbst aktiv und unternehmen die ersten Schritte mit der interaktiven Programmiersprache Python. Gemeinsam wird ein kleines Programm entwickelt, dies dient dann als Grundlage um eine gemeinsame Spielidee zu entwickeln und diese im Rahmen des Kurses umzusetzen.

Dieses Angebot wird durch die Initiative #meetandcode im Rahmen der EU Code Week (06. – 21.10.2018) gefördert.

Voraussetzungen: keine

Kosten: kostenlos

Teilnehmerzahl: max. 20

Alter: 12 bis 17 Jahre

In Moment befinden sich keine Kurse in dieser Rubrik.